img_0431

Früher habe ich ziemlich viel Musik gemacht. Eher viel als gut, wohlgemerkt. Während des Studiums und der Arbeit ist das komplett eingeschlafen, doch vor zwei oder drei Jahren habe wieder angefangen. Vor allem habe Ich mir ein bisschen Gitarre beigebracht. Durch meine MS ist es momentan aber nur eingeschränkt möglich, Klavier oder Gitarre zu spielen. Doch zum Glück gibt es ja Software, die das Spielen der Musik übernimmt, wenn man ihr nur sagt, was sie spielen soll. Noten und Akkorde kann ich ja, und (gerade!) Singen… Ist ja nicht live, man hat ja mehrere Versuche 😉 . So habe ich mit meinem kleinen Kondensator-Mikrofon und der Software-Gitarre von Garageband den Beffaná-Titelsong eingespielt. Und auch Kapitel 15 enthält ein Musikstück. Ich habe zwischendurch noch überlegt, ob dieses Stück eigentlich für Kinder geeignet ist, aber: EGAL! Ich hatte jedenfalls jede Menge Spaß bei der Aufnahme und ihr könnt ja etwas leiser drehen 😉

Die Musik

2 Gedanken zu „Die Musik

  • Dezember 15, 2016 um 11:03 pm
    Permalink

    Das hört sich aber richtig gut und so gar nicht nach Software an! DenTitelsong singe ich inzwischen jedesmal mit.

    • Dezember 15, 2016 um 11:09 pm
      Permalink

      Nun, Danke! Melodie und Akkorde sind ja auch menschengemacht, aber das Gitarren-Pattern (also wie die Akkorde gezupft werden), macht die Software. Ich gebe da nur die Richtung vor. Das selbst einzuspielen würde ich momentan leider nicht, oder nur mit großen zeitlichen Aufwand und viel Nachbearbeitung schaffen.

Schreibe einen Kommentar